Kurse aus dem sportraum bs bei YouTube
   

Pilates-Stunde mit ULRIKE aus dem sportraum bs

     
    _________________________________________________________________________________________________
  Bucht Kurse direkt bei den Trainerinnen und macht mit!
     
    Unsere Empfehlung für alle Reha-Sportlerinnen und Wirbelsäulengymnastik-Frauen, die auf unsere Kurse zur Zeit verzichten müssen, ist dieser zertifiziertee Kurs, der zu 80 % von den meisten Krankenkassen bezuschusst wird:
https://my.rueckenfit.org
     
     

____________________________________________________________________________________________

16.05.2020

Liebe Kundin des sportraumes,
uns geht es gesundheitlich gut. Wir vermissen es sehr, Euch zu unterrichten. Jetzt, nachdem in einigen Bundesländern Yoga- und Pilatestudios sowie Fitnessstudios aufmachen dürfen, entsteht HOFFNUNG. 

Trotz des krassen Entzuges uns körperlich zu bewegen, sind wir kreativ und beweglich in unseren Köpfen geblieben. Wir sind dabei, angemessene Ideen und neuen Konzepten umzusetzen. 

Kürzlich habe ich mich spontan mit einen mir bis dato unbekannten Inhaber eines Yogastudios in Köln unterhalten, denn ich war sehr neugierig, wie es sich anfühlt, nach dem Lock down wieder aufzumachen und Yoga zu unterrichten. In NRW ging es für einige Studios schon am 11. Mai 2020 los, viele haben aber noch zu. Martin hat am 11. Mai aufgemacht und klang sehr optimistisch, obwohl die Gruppen natürlich viel kleiner sind. Die Kurse waren sofort ausgebucht. 

Das stimmt mich und Ulrike sehr positiv! Um öffnen zu können, müssen sich alle Studios und Kunden/innen  an die verordneten Bestimmungen halten. Nun müssen wir abwarten, wann wir öffnen und  was wir hier in Berlin anbieten dürfen. Das bedeutet für uns jede Menge Vorbereitungen, und für Euch Geduld. 

Hier nochmal der Überblick was Ihr machen könnt und im Auge behalten solltet (alle Links dafür stehen ganz oben auf dieser Seite):

 Wir haben auf unsere Startseite einen Button für unseren YouTube-Kanal. Hier könnt Ihr kleine Kurssequenzen von Ulrike, Nathalie, Martina und demnächst auch anderen Trainerinnen sehen. 

 Unsere Trainerinnen könnt Ihr unterstützen, indem Ihr Zoom-Kurse bei Ihnen bucht!

 Wir haben unseren Kursplan rausgenommen, da wir gerade an einem Kursplan mit online-Anmeldesystem arbeiten.

Danke, dass Du an uns glaubst!
Und vielen lieben Dank, dass wir immer noch aufmunternde Mails bekommen. Das tut gut!

Wir wünschen Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden viel Gesundheit, Kraft, Durchhaltevermögen und positive Energie.

Herzlichst, Janine und Ulrike

Wir haben diesen Brief per Mail an alle Kundinnen, von denen wir die Emailadressen haben, verschickt. 
Gern kannst du uns schreiben.

____________________________________________________________________________________________

04.04.2020

Liebe Kundin des sportraumes,
uns und unseren Trainerinnen und Mitarbeiterinnen geht es gut. Wir hoffen und wünschen uns, dass wir uns alle gesund wiedersehen.

Dankeschön
 für aufmunternde Mails*
 für die Solidarität
 für das Angebot uns finanziell zu unterstützen
 für die Ehrlichkeit
 für das Teilen von Hoffnungen und Ängsten
 für kreative Angebote und Ideen

*Bitte seht uns nach, dass wir nicht allen persönlich per Mail geantwortet haben.

Unsere Bemühungen, uns um staatliche Hilfsmaßnahmen zu kümmern, waren erfolgreich!
Wir haben Soforthilfe II beantragt und die Unterstützung erhalten. Das freut uns sehr! Unsere Studiokosten sind dadurch gedeckt und wir konnten allen Trainerinnen ihr Honorar zahlen. Vielleicht hast Du Dich schon gewundert, dass noch kein Beitrag abgebucht wurde. Ja, das ist so. Wir haben für uns entschieden, keinen Beitragsvorschuss für April von Dir einzuziehen.
Wenn Du uns unterstützen willst, bitte tu das, indem Du uns treu bleibst, gesund bleibst und wieder kommst!

Wir sind ständig im Austausch mit anderen und lassen uns von unserem Steuerberater beraten. Entscheidungen in Zeiten der Ungewissheit zu treffen, ist nicht leicht. So vertrauen wir auch auf unser Gefühl.
Das fühlt sich für uns gut und richtig an!

Wir wissen von vielen selbstständigen Kundinnen, dass sie weniger bis keine Einnahmen mehr haben oder aktuell in Kurzarbeit beschäftigt sind. Es gibt natürlich auch viele Frauen, die in ihren Berufen weiter arbeiten. Aber wir sind jetzt erstmal froh, alle zu entlasten. Wir wissen ja nicht, wie lange es noch dauern wird, bevor wir langsam wieder in die „Normalität“ zurück kehren können. Und vielleicht kommen wir dann nochmal auf Euch zu. ☺

Jetzt ist die Zeit, in der wir uns auf uns konzentrieren können. Bitte besinne Dich auf das Gelernte und Erfahrene, das Du in den vielen Kursen mit uns geübt und die Du bei uns besucht hast. Dein Körper erinnert sich an all Deine Lieblings-Übungen. Lege Dich auf eine Matte und fange an… Stelle Dich zu Hause barfuß hin und hebe die Arme, atme ein und schau, was beim Ausatmen passiert.

Wenn Dir das nicht reicht… oben auf dieser Internetseitestehen zwei Links für Dich:

Wohnzimmer GROOVE – wir tanzen weiter
Hier kannst du kostenlos mitmachen, und die Termine werden jede Woche aktualisiert.

Bucht Kurse direkt bei den Trainerinnen und macht mit!
Hier kannst du Kurse bei den Trainerinnen buchen. Damit unterstützt du die Trainerinnen direkt ☺
Bis jetzt ist Thérèse mit Kanga (Kurs mit Baby) und Prekanga (Kurs in der Schwangerschaft) dabei. Einige Trainerinnen, die Du kennst, und auch Trainerinnen, die Du bei uns vielleicht noch nicht besucht hast, werden demnächst Kurse online einstellen. Hab noch ein bisschen Geduld ☺


Diese ungewollte Situation eröffnet uns viele Möglichkeiten … In den 10 Jahren sportraum haben wir sehr viel Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Engagement investiert und gern gegeben. Trotz der aktuellen Sorgen und Ängste um unsere Gesundheit haben wir jetzt langsam das positive Gefühl, uns zu erholen und mal andere Sachen intensiv mit zu machen und zu erleben.

Wir glauben fest daran, dass die Erholung und Inspiration, die wir jetzt erfahren, uns neue kreative Ideen schenkt und uns auch neue Wege zeigt. Wenn die Zeit reif ist, brauchen wir Lösungen und neue Ansätze. Wir halten alle auf dem Laufenden.
Danke, das Du an uns glaubst!

Wir wünschen Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden viel Gesundheit, Kraft, Durchhaltevermögen und positive Energie.
Herzlichst, Janine und Ulrike

PS: Auch wir schützen uns, indem wir von zu Hause aus arbeiten, und bemühen uns, alle Fragen, die per Mail an uns gestellt werden, zu beantworten. Ulrike/Janine macht den nächsten Telefondienst am Mittwoch, den 8. März 2020, von 12-16 Uhr.
Wir haben diesen Brief per Mail an alle Kundinnen, von denen wir die Emailadressen haben, verschickt. Gern, kannst du uns schreiben.

_____________________________________________________________________________________________

24.03.2020

Liebe Kundin und Freundin des sportraumes,
uns und unseren Trainerinnen und Mitarbeiterinnen geht es so weit gut. 

Wir haben alle unsere Existenzängste und Sorge um unsere Gesundheit und die Gesundheit unserer Nächsten. 
Es ist für uns alle nicht leicht, in dieser besonderen, noch nie dagewesenen Situation, die richtigen Worte zu finden. 
Wir hoffen, dass Ihr uns das nachseht!

Seit der Schließung am 14.03. arbeiten alle – Regierung, Senat und auch wir – für unseren sportraum unter Hochdruck in alle Richtungen. Am Montag, den 23.03.2020, haben wir allen Kundinnen, deren E-Mail-Adresse wir haben, eine E-Mail geschickt. 
Solltest Du keine bekommen haben, melde Dich bitte unter info@sportraum-berlin.de. Schaue bitte auch in Deinen Spamordner. 

In der Mail geht es inhaltlich um die Bitte, uns mit einem Beitrag solidarisch zu unterstützen. Uns ist bewusst, dass wir ohne Leistungsangebot keinen Beitrag einziehen können. Uns haben schon sehr viele, sehr aufbauende und liebe Rückantworten per Mail erreicht. Eine Vielzahl von Kundinnen ist sogar bereit, uns mit mehreren Beiträgen zu unterstützen. 
Dankeschön an Euch!!!

Jedes Studio geht mit der noch nie dagewesenen Situation anders um. Große Studioketten können schneller und anders reagieren als kleinere Unternehmen wie wir. 

So wollen wir aktuell verfahren...
 Mit dem Beitrag  für den Monat April von jeder Vertragskundin, den bereits bezahlten Karten, den befristeten Verträgen und unseren Rücklagen bezahlen wir die Miete des sportraumes  für April, Mai und evtl. Juni.  
 Wir ziehen ab Mai keine weiteren Beiträge ein
 Wir haben alle möglichen Kosten, z.B. Strom, Gema, Lesezirkel, Heizung etc. auf das Minimum gesenkt. 
 Deshalb findet aktuell im sportraum nichts mehr statt. 
 Wir wollen versuchen ohne Kredit auszukommen, und uns statt dessen lieber um Hilfeleistungen vom Staat kümmern
 Unsere Mitarbeiterinnen beschäftigen wir weiter über Kurzarbeit
 Einige unserer Trainerinnen sind durch ihren Hauptberuf abgesichert.

Wir haben uns entschieden abzuwarten und Ruhe zu bewahren, denn unser aller Gesundheit steht an vorderster Stelle!

Antworten auf die häufigsten Fragen:
 10er-Karten und befristete Verträge behalten ihre Gültigkeit und werden verlängert.
 SUMPi/Yo  und RB II 5er-Karten behalten ihre Gültigkeit und werden verlängert.
 Die Verträge 3/6/12 und die Reha-Verträge werden verlängert.
 Alle Vertrags-Kundinnen, die uns unterstützen, bekommen eine 4-wöchige Nachturnzeit.
 Es gibt kein Sonderkündigungsrecht aufgrund von COVID-19. 

Auch wir schützen uns, indem wir von zu Hause aus arbeiten, und bemühen uns, alle Eure Fragen, die Ihr per Mail an uns stellt, zu beantworten. Ulrike macht den nächsten Telefondienst am Donnerstag den, 26. März 2020, von 12-16 Uhr.

Wir wünschen Dir und Deiner Familie, Freunden und Lieben Gesundheit, Kraft und Energie.
Herzlichst Janine und Ulrike

_____________________________________________________________________________________________

23.03.2020

Tanzt mit der Groove-Community Schweiz, Österreich und Deutschland
Danke Annabelle und Maike, dass Ihr das allen zur Verfügung stellt
– Hut ab und herzlichen Dank!!!
Janine und Ulrike

WOHNZIMMER GROOVE - WIR TANZEN WEITER

Die aktuelle Situation schickt uns alle in unsere vier Wände, das soll aber kein Grund sein unseren GROOVE zu verlieren.
Die Studios schließen, aber wir tanzen weiter und zwar mit euch!
Live in eurem Wohnzimmer, dabei wahren wir die Distanz und stärken den Gemeinschaftssinn. Gemeinsam schütteln wir die Panik ab und stecken und uns mit guter Laune an.

Du möchtest mittanzen?
Ab Morgen Montag, den 23. März 2020 senden wir jeden Wochentag live aus einem unserer Wohnzimmer zu Euch ab 19:00 Uhr.
Aktuelle Termine

Jeden Tag tanzt ein anderer GROOVE Trainer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Denn das ist GROOVE am meisten – eine vernetzte, tanzende Community.

Hier kommen Eure Links zum täglichen Tanz:

Wir freuen uns auf Euch
Annabelle, Carlotta & Maike


_____________________________________________________________________________________________

14.03.2020, 21 Uhr

Liebe Kundinnen, Freunde und Trainerinnen,
wir sind unendlich traurig und wissen nicht, was wir zuerst erledigen sollen und müssen. Hier die wichtigste Information.

Wir müssen den Studiobetrieb und alle damit verbundenen Veranstaltungen sofort einstellen.

Ab morgen ist das Studio bis auf weiteres geschlossen. Wir hoffen, dass wir am 19.04.2020 wieder öffnen können.
Auf dieser Seite werden wir euch auf dem Laufenden halten. Wie ihr wisst haben wir die Benachrichtigung per Mail schon seit Jahren eingestellt. Aufgrund des aktuellen Anlasses werden wir in den nächsten Tagen einen Infobrief an euch schreiben und verschicken. Bitte schaut auch mal in den Spamordner. Mails kommen von info@sportraum-berlin.de

Ulrike ist morgen und Montag im Studio telefonisch zu erreichen.
Bleibt gesund und passt auf euch auf. Wenn wir alle zusammenhalten bleiben wir euch erhalten, denn wir wollen wieder aufmachen.
Alles weitere per Mail oder auf dieser Seite.

Eine sanfte Umarmung für euch alle,
Janine und Ulrike

_____________________________________________________________________________________________

Wichtige Info´s
NTV Newsticker

+++ 18:15 Berlin weitet Veranstaltungsverbot massiv aus +++
Wir hatten bereits darüber berichtet: Berlin weitet das Veranstaltungsverbot massiv aus. Nun ist Näheres bekannt: Der Berliner Senat beschließt, dass in Berlin ab sofort alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen ab 50 Teilnehmern untersagt sind. Die Verordnung gelte ab sofort, teilt ein Sprecher der Senatskanzlei mit. Kneipen, Bars, Clubs, Spielhallen, Spielbanken, Messen, Wettannahmestellen, öffentliche und private Sportstätten und ähnliche Unternehmen dürfen nicht mehr für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Dasselbe gilt für Kinos, Theater, Konzerthäuser, Museen, Ausstellungen und ähnliche Einrichtungen und Vergnügungsstätten. Auch für Krankenhäuser und Pflegeheime gibt es strenge Regeln.

https://www.berlin.de/

_____________________________________________________________________________________________

Pressemitteilung vom 14.03.2020 19:40 Uhr

Senat beschließt Rechtsverordnung zur Eindämmung der Corona-Auswirkungen
Der Berliner Senat hat heute eine Rechtsverordnung über Bestimmungen für Veranstaltungen und Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens, allgemein ausgedrückt, die Schließungen von Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen beschlossen (Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin). Zudem wurde die Notbetreuung von Kindern in Kita und Schule geregelt. Demnächst erscheint eine Liste, in der anspruchsberechtigte Berufsgruppen aufgezählt sind. Diese umfassen nicht nur Beschäftigte des Gesundheitswesens und der Pflege, sondern auch anderer kritischer Infrastrukturen und das betriebsnotwendige Personal von Behörden.

Das Bezirksamt Pankow informiert laufend und aktuell auch auf seiner eigenen homepage:
https://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/pressestelle/artikel/artikel.906256.php

_____________________________________________________________________________________________
Der Senat von Berlin, 14.03.2020

Auszug:
Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin
(SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV)
Aufgrund des § 32 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148) geändert worden ist, wird verordnet:
1. Teil – Bestimmungen für Veranstaltungen und Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens
§ 4 Badeanstalten, Sportstätten und Sportbetrieb
(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios u. ä. wird untersagt.

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/2020/meldung.906890.php

_____________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________
Stand vor dem 14.03.2020, 19 Uhr:

Liebe Kundinnen,
da die Virusinfektion COVID- 19 nun auch Berlin erreicht hat, sind wir in unserem Studio an einem vorausschauenden
und sicheren Umgang mit der Situation interessiert.
Wir sind davon überzeugt, dass alle unsere Kurse zu einem starken Immunsystem beitragen – unserem stärksten Schutz –
und hoffen mit diesen Maßnahmen zu unserer aller Gesunderhaltung beitragen zu können!

Daher möchten wir euch über folgende Maßnahmen in unserem Studio informieren:
Bitte kommt nur ins Studio, wenn ihr euch ganz gesund fühlt! Auch unsere Trainerinnen sind angewiesen
nur zu unterrichten, wenn sie sich ganz gesund fühlen.

Wir bitten euch vorübergehend auf enge Interaktionen wie Händegeben oder Umarmungen
zur Begrüßung zu verzichten.

Wir werden aus Vorsorgegründen unsere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken
und bitten euch im eure Unterstützung.

Bitte desinfiziert die Handgriffe der Fitnessgeräte vor und nach jeder Benutzung.

Bitte legt auf die Matte ein frisches Handtuch.

Wir verzichten ab sofort auf den Einsatz von Hilfsmitteln. Es steht euch frei eigene Hilfsmittel
(Decken, Blöcke, Gurt, Augenkissen) selber mitzubringen.

Bitte bringt eure eigene Yogamatten mit zum Kurs oder eine rutschfeste Auflage!

Jede Trainerin und Yogalehrerin unseres Teams steht es ab sofort frei zu entscheiden, ob sie ihre Teilnehmerinnen
in den Übungen anfassen möchte oder nicht. Ihr werdet vorher gefragt! Anfassen im Gesicht, Hals- und Nackenbereich
sowie an den Händen wird vorübergehend ganz unterlassen.
Es wird auch vorübergehend kein Anfassen in Yoga- Shavasana geben.

In Anbetracht der aktuellen Situation wird es auch unausweichlich sein, dass Klassen kurzfristig ausfallen.
Wir bemühen uns euch alle auf dem Laufenden zu halten. Tagesaktuelle Info bekommt ihr über die Magnettafel
am Eingang.

Vielen Dank für euer Verständnis und Mitwirken!
Ulrike und Janine